//@ratio: calc

Klasse C1

Für Kraftfahrzeuge (ausgenommen Kfz der Klassen AM,A1,A2, D1 und D) mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500kg, aber nicht mehr als 7500kg.

Neuregelung ab dem 28.12.2016

Ist das Kraftfahrzeug zur Personenbeförderung gebaut und ausgelegt, darf es mit der Klasse C1 - unabhängig von der Zahl der Fahrgastplätze - nicht mehr gefahren werden.
Gilt rückwirkend für eine ab dem 19.01.13 erteilte FE.

Anhängerregelungen

Kfz - ausgenommen der Klassen AM, A1, A2 und A:

  1. mit zG über 3,5t bis maximal 7,5t und Anhänger bis 750kg zG

Benötigte Unterlagen

  1. Lichtbild
  2. Augenärztliches Zeugnis
  3. Ärztliches Zeugnis
  4. Erste-Hilfe-Kurs

Weitere Informationen

Mindestalter: 18
Vorbesitz: B
Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und praktische Prüfung

Seit 10.09.2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle fünf Jahre eine Weiterbildung nötig.

Neuregelung ab dem 28.12.2016
Befristung auf 5 Jahre, rückwirkend für ab dem 19.01.2013 erteilte FE.

//@ratio: calc

Klasse C1E

Für Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse C1 und einem Anhänger oder Sattelanhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750kg bestehen, sofern die zulässige Masse der Fahrzeugkombination 12.000kg nicht überschreitet.

Anhängerregelungen

Kfz der Klasse C1 mit Anhänger oder Sattelanhänger mit:

  1. zG Anhänger über 750kg
  2. zG der Fahrzeugkombination maximal 12t

Kfz der Klasse B mit Anhänger oder Sattelanhänger mit:

  1. zG Anhänger über 3,5t
  2. zG Fahrzeugkombination maximal 12t

Benötigte Unterlagen

  1. Lichtbild
  2. Augenärztliches Zeugnis
  3. Ärztliches Zeugnis
  4. Erste-Hilfe-Kurs

Weitere Informationen

Mindestalter: 18
Vorbesitz: C1
Eingeschlossene Klassen: BE
Ausbildung: Praxis
Prüfung: Praktische Prüfung

Seit 10.09.2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle fünf Jahre eine Weiterbildung nötig. Wegfall der Bestimmung " zG Anhänger maximal Leermasse des Zugfahrzeugs".

Neuregelung ab dem 28.12.2016
Befristung auf 5 Jahre, rückwirkend für ab dem 19.01.2013 erteilte FE.

//@ratio: calc

Klasse C

Für Kraftfahrzeuge (außer der Klassen AM,A1,A2,A,D1 und D) über 3.500kg zG. Der Anhänger darf maximal 750kg zG haben.

Neuregelung ab dem 28.12.2016

Ist das Kraftfahrzeug zur Personenbeförderung gebaut und ausgelegt, darf es mit der Klasse C - unabhängig von der Zahl der Fahrgastplätze - nicht mehr gefahren werden.
Gilt rückwirkend für eine ab dem 19.01.13 erteilte FE.

Anhängerregelungen

Kfz der Klasse C mit Anhänger oder Sattelanhänger:

  1. mit zG Anhänger über 750kg

Benötigte Unterlagen

  1. Lichtbild
  2. Augenärztliches Zeugnis
  3. Ärztliches Zeugnis
  4. Erste-Hilfe-Kurs

Weitere Informationen

Mindestalter: 21, 18*
Vorbesitz: B
Eingeschlossene Klassen: C1
Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und praktische Prüfung

*Ab 18 nach erfolgreicher Grundqualifikation, sowie für Personen während oder nach einer "spezifischen Berufsausbildung".

 

Seit 10.09.2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle fünf Jahre eine Weiterbildung nötig.

//@ratio: calc

Klasse CE

Für die Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse C und einem Anhänger über 750kg zG (Lastzüge und Sattelkraftfahrzeuge).

Anhängerregelungen

Kfz der Klasse C mit Anhänger oder Sattelanhänger mit:

  1. zG Anhänger über 750kg

Benötigte Unterlagen

  1. Lichtbild
  2. Augenärztliches Zeugnis
  3. Ärztliches Zeugnis
  4. Erste-Hilfe-Kurs

Weitere Informationen

Mindestalter: 21, 18*
Vorbesitz: C
Eingeschlossene Klassen: C1E, BE, T, sowie D1E bei Vorbesitz D1 und DE bei Vorbesitz D
Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und praktische Prüfung

*Ab 18 nach erfolgreicher Grundqualifikation, sowie für Personen während oder nach einer "spezifischen Berufsausbildung".

 

Seit 10.09.2009 ist eine Grundqualifikation für die gewerbliche Nutzung nötig, danach ist alle fünf Jahre eine Weiterbildung nötig.

//@ratio: calc

Klasse L

Für land- oder forstwirtschaftlich genutzte Zugmaschinen mit maximal 40 km/h bbH. Mit Anhängern ist höchstens 25km/h erlaubt. Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler und andere Flurförderfahrzeuge dürfen eine bbH von höchstens 25km/h haben.

Benötigt für

Zugmaschinen:

  1. für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke
  2. bbH maximal 40km/h
  3. mit Anhängern darf maximal 25km/h gefahren werden

Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderfahrzeuge mit:

  1. bbH maximal 25km/h
  2. auch mit Anhänger

Benötigte Unterlagen

  1. Lichtbild
  2. Sehtest
  3. Erste-Hilfe-Kurs 

Weitere Informationen

Mindestalter: 16
Ausbildung: Theorie
Prüfung: Theorieprüfung

//@ratio: calc

Klasse T

Für land- oder forstwirtschaftlich genutzte Zugmaschinen (auch mit Anhänger) mit maximal 60km/h bbH. Wenn der Fahrer unter 18 Jahren ist, beträgt das bbH maximal 40km/h. Bei land- und forstwirtschaftlich genutzten selbstfahrenden Arbeitsmaschinen gilt ein bbH von maximal 40km/h.

Benötigt für

Zugmaschinen:

  1. für land- und forstwirtschaftliche Zwecke
  2. bbH maximal 60km/h
  3. für Fahrer unter 18 Jahren gilt: bbH maximal 40km/h
  4. auch mit Anhänger

Selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder selbstfahrende Futtermischwagen:

  1. für land- und forstwirtschaftliche Zwecke
  2. bbH maximal 40km/h
  3. auch mit Anhänger

Benötigte Unterlagen

  1. Lichtbild
  2. Sehtest
  3. Erste-Hilfe-Kurs

Weitere Informationen

Mindestalter: 16
Eingeschlossene Klassen: AM, L
Ausbildung: Theorie und Praxis
Prüfung: Theorieprüfung und praktische Prüfung